Umbau der Kreuzung Taborstraße/Obere Augartenstraße

Da bin ich mal neugierig, denn diese Kreuzung ist seit der Einstellung des 21ers eine wirkliche Frechheit! Die zitierte Verstopfung findet nur deshalb statt, weil die Einbahn der Castellezgasse wegen dem dort verkehrenden Bus umgedreht wurde; vor Jahren. Von den Anraineren dort hat sich das niemand gewünscht. Nur die Wiener Linien waren wieder mal gscheiter als die Öffi-Benutzer.

“[…]Dafür müssen laut Maresch fünf bis zehn Parkplätzen dran glauben.[…]”

Und schon wieder werden Parkplätze vernichtet. Eine Rückführung der Castellezgasse auf das alte Einbahnsystem brächte den Erfolg in sehr kurzer Zeit und ohne mehrere 100.000 Euro investieren zu müssen!
Und für den dort verkehrenden Bus – falls der überhaupt noch fährt – würde sich sicher eine gütliche Lösung finden!
 

Außerdem ist die Strecke von 50min. für den 2er viel zu lang. Immer wieder kommt es zu Unfällen und Ausfällen.

via derStandard.at: Stadt will Straßenbahnen in Wien beschleunigen